bettgefluester Allgemeine Geschäftsbedingungen xport Event

bettgeflüster

Allgemeine Geschäftsbedingungen xport Event

Teilnahme- und Allgemeine Geschäftsbedingungen xport Event

Dresden, Februar 2016

1. Vertragsgegenstand
1.1 Wir, die xport communication GmbH (nachfolgend: xport.de), sind die Online-Agentur für die Hotellerie und Tourismus und Veranstalter der xport-Fachtagung am 28.4.2016 in Hamburg.
1.2  Für die Teilnahme an unserer Veranstaltung gelten die nachfolgenden Bestimmungen.

2. Anmeldung
2.1 Die Anmeldung für die Veranstaltung erfolgt online über die jeweilige Website der Veranstaltung. Mit dem Versand der Online-Anmeldung geben Sie ein Angebot zur Teilnahme an der Veranstaltung ab. Ein Vertrag über die Teilnahme kommt mit der Annahme dieses Angebots durch uns zu Stande. Die Annahme erfolgt durch eine ausdrückliche Erklärung per E-Mail (Registrierungs-E-Mail).
2.2 Unmittelbar nach Abschluss der Online-Anmeldung erhalten Sie per E-Mail eine automatisierte Bestätigung, dass Ihre Anmeldung eingegangen ist. Diese E-Mail stellt noch keine Annahme im Sinne der vorstehenden Ziff. 2.1 dar.

3. Zahlungsbedingungen
3.1  Nach Vertragsschluss erhalten Sie per E-Mail eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Die Teilnahmegebühr ist mit Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig.
3.2 Solange der Teilnehmerbetrag nicht vollständig gezahlt wird, sind wir nicht verpflichtet, Ihnen Zugang zur Veranstaltung zu gewähren.

4. Inhalte der Veranstaltung
4.1 Änderungen im Veranstaltungsprogramm einschließlich einer Umbesetzung bei den Referenten behalten wir uns vor.
4.2 Sollte die Veranstaltung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht am vorgesehenen Datum und/oder nicht am vorgesehenen Ort stattfinden können, behalten wir uns vor, die Veranstaltung auf ein anderes Datum und/oder einen anderen Ort unserer Wahl zu verlegen. Sie sind in diesem Fall nur dann berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, sofern Sie die Verlegung im Hinblick auf Datum und Ort und unter Berücksichtigung unserer Interessen an der Verlegung unzumutbar beeinträchtigt. Sie werden über eine Verlegung rechtzeitig informiert.
4.3  Bei einer Absage der Veranstaltung aus Gründen, die wir zu vertreten haben, ist keine Teilnahmegebühr zu zahlen. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet.
4.4  Was wir zu vertreten haben, richtet sich nach Ziff. 7 dieser Teilnahmebedingungen.

5. Stornierung
5.1 Eine Stornierung der Anmeldung ist Ihnen bis zum 17.3.2016 möglich. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Fall abzüglich einer Stornogebühr in Höhe von 15,00 Euro pro Teilnehmer rückerstattet. Es bleibt Ihnen unbenommen, nachzuweisen, dass uns infolge der Stornierung ein geringerer Aufwand entstanden ist.
5.2 Eine Stornierung nach Ablauf des in Ziff. 5.1 genannten Datums ist nicht möglich. In diesem Fall bleibt die Pflicht zur Zahlung der Teilnahmegebühr bestehen.
5.3 Die Stornierung hat schriftlich an die E-Mail-Adresse t.fritsche@xport.de oder per Fax an 0351-2630863 zu erfolgen. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist jederzeit kostenfrei möglich.

6. Zustimmung zur Nutzung von Bildmaterial; Anfertigung von Bild- und Tonaufnahmen
6.1 Wir werden während der Veranstaltung Bildmaterial anfertigen oder anfertigen lassen, um dieses zu Zwecken der Dokumentation, zur begleitenden oder nachträglichen Berichterstattung und zur Nachbewerbung der Veranstaltung sowie zur werblichen Ankündigung darauffolgender Veranstaltungen nutzen. Dabei kann es sich auch um Bildmaterial handeln, auf dem Sie abgebildet sind. Soweit Sie hierbei abgelichtet werden, achten wir darauf, dass Ihre Persönlichkeitsrechte bei der Nutzung des Bildmaterials nicht unzumutbar beeinträchtigt werden.
6.2 Mit Abschluss des Vertrages über die Teilnahme an der Veranstaltung erteilen Sie uns Ihre Zustimmung zur Anfertigung und Nutzung des Bildmaterials nach Maßgabe vorstehender Ziffer.
6.3 Die Anfertigung und Nutzung von Tonaufnahmen von den während der Veranstaltung abgehaltenen Sessions ist Ihnen nur für private Zwecke gestattet mit der Einschränkung, dass jede Wiedergabe im Internet und anderen Medien sowie die Weitergabe an Dritte nur mit unserer vorherigen Zustimmung gestattet ist.
6.4 Die Anfertigung und Nutzung von Fotografien und Videoaufzeichnungen der Sessions bedarf unserer vorherigen Zustimmung. Gestattet ist die Herstellung und Nutzung von Audio- und Video-Clips zur Wiedergabe in einem Blog und zum Zwecke der Presseberichterstattung mit der Maßgabe, dass ein Clip eine Länge von einer Minute nicht überschreiten darf. Inhaltlich zusammenhängende Clips werden wie ein Clip behandelt. Für Informationen zur Genehmigung von Foto- und Videomaterial kontaktieren Sie uns bitte unter t.fritsche@xport.de
6.5 Persönlichkeitsrechte aufgenommener bzw. abgebildeter Personen sind von Ihnen zu beachten und ggf. erforderliche Einwilligungen einzuholen.

7. Haftung
7.1 Wir übernehmen keine Haftung für das Nichtstattfinden der Veranstaltung, sofern wir dies nicht zu vertreten haben. Wir haften insbesondere nicht für die Versagung erforderlicher behördlicher Genehmigungen, für polizeiliche und/oder behördliche oder sonstige Maßnahmen Dritter während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung, für Rechtsverletzungen von Teilnehmern der Veranstaltung und für die Absage oder den Abbruch der Veranstaltung, soweit wir dies nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig zu vertreten haben.
7.2 Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten), also solcher Pflichten, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In diesem Fall ist der Haftungsumfang auf den typischerweise eintretenden, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Es besteht keine Haftung für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn. Die Haftungsbeschränkung gilt auch im Falle des Verschuldens eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von uns.
7.3 Im Übrigen ist unsere vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Der zu ersetzende Schaden ist jedoch im Falle des grob fahrlässigen Verschuldens eines einfachen Erfüllungsgehilfen von uns auf den typischerweise eintretenden, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die Haftungsbeschränkung für grob fahrlässiges Verschulden des einfachen Erfüllungsgehilfen gilt indes nicht, wenn der Schaden auf einer Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruht.
7.4 Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit eines Menschen und für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

8. Schlussbestimmungen
8.1 Für sämtliche Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis gilt deutsches Recht unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention und Contracts for the International Sales of Goods (CISG), dem sog. UN-Kaufrecht.
8.2 Sind Sie Kaufmann i. S. d. HGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, ist Dresden ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag.
8.3 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.